Stiftungen liegen im Trend



Stiftungen haben eine lange Tradition. So gab es bereits im alten Rom eine stiftungsähnliche Form zur Linderung sozialer Not und zur Förderung künstlerischer Talente.
In Deutschland gab es seit dem Mittelalter Stiftungsgründungen. Sie dienten sozialen und frommen Zwecken. Die ältesten noch bestehenden kirchlichen Stiftungen in Deutschland sind über 1000 Jahre alt. Zu Wohlstand gekommene Bürger übernahmen soziale Verantwortung und wollten, dass ihr Geld einem guten Zweck dient.
Auch heute wollen Menschen mit Vermögen soziale Verantwortung übernehmen und dafür sorgen, dass ihr Name mit einem gerechten Anliegen verbunden bleibt. So wurden gerade in den letzten Jahren viele soziale und kulturelle Stiftungen neu gegründet.

<< zurück <<