Die Tuttlinger stehen vor einer großen Aufgabe



Seit ihrer Einweihung am Reformationstag 1817 ist die Stadtkirche den Menschen in Tuttlingen geistliche Heimat, Ort der Kultur und Wahrzeichen mitten in der Stadt. Über Konfessionsgrenzen hinweg ist dieses Gotteshaus den Bürgerinnen und Bürgern ein Zeichen der gemeinsamen Verwurzelung im Glauben. Sie ist Symbol für das „Zuhausesein“ in Tuttlingen.
Als Baudenkmal des Jugendstils ist diese Kirche in Süddeutschland einzigartig. Sie beherbergt zudem eine Orgel von seltener Klangschönheit. Und sie ist Kraftort, Feier- und Begegnungsraum einer vitalen Kirchengemeinde.
Es liegt an unserer Generation, die Zukunft dieser Kirche zu sichern. Denn sie steht auf dem Spiel. Die Kirchengemeinde von heute will die Stadtkirche als Wahrzeichen unserer Stadt weitergeben
an nachfolgende Generationen. Mit der Stifftung legen wir den Grundstein für eine nachhaltige Sicherung des Gebäudes.